Warum sich nicht auch einmal loben lassen

und ein wenig damit angeben.

Aus einer Email:
„ich möchte mich nochmals herzlich für die beiden Tage in ihrem Haus, die nette Atmosphäre, perfekte Tagungs-Ausstattung und die tolle Verpflegung mit ein paar Impressionen bedanken. Ich hoffe, dass wir dies noch einmal wiederholen können und werde Sie natürlich auch gerne weiterempfehlen.“

Das tut einfach gut und natürlich freuen wir uns ungemein, wenn das gelingt, was wir uns stets vornehmen: Unsere Gäste sollen sich rundherum wohl fühlen und alles vorfinden, was sie für eine erfolgreiche Seminararbeit benötigen. Das Lob kam in diesem Fall vom Leiter der Abteilung des Unternehmens Bassier, Bergmann & Kindler, einem unter anderem in Oberhausen ansässigen Unternehmen. Die Seminarteilnehmer entwickeln in dem Unternehmen Online-Auftritte und Konzepte für namhafte Firmen. Die genannten Impressionen möchte ich nicht vorenthalten:

Der „Schilderwald“ an unserem Waldweg:

Das sieht danach aus, als ob die Seminararbeit auch Spaß gemacht hat:

Ein „Verdauungsspaziergang“ gehört natürlich auch dazu:

Keine Frage, dass wir uns darüber freuen, solche netten Gäste so oft wie möglich wieder zu sehen.

Schreibe einen Kommentar